SMART GLASSES

Virtuell vor Ort dank den Smartglasses

Oktober 19, 2022

 

Mit Datenbrillen, den Smartglasses, unterstützen unsere Remote Supporter in Bellach weltweit die Servicepartner auf unseren Agathon Schleifmaschinen. Und zwar remote. Eine innovative Unterstützung mit viel Potenzial.

Smartglasses, oder einfach auch Datenbrillen, sind tragbare Computer, mit denen man Informationen zum Sichtfeld des Benutzers hinzufügen kann. Sie erlauben die Wahrnehmung der realen Umgebung. Die Informationen spielt unser Remote Supporter am Schweizer Hauptsitz auf das Sichtfeld der Smartglass, welche der Techniker oder Maschinenbediener, zum Beispiel im Fernen Shanghai, trägt. Beide sehen somit dasselbe. «Es ist quasi die moderne Art der Videotelefonie», erklärt Thomas Hess, Head of Aftersales bei Agathon. Parallel dazu sind die Remotespezialisten über einen VPN Tunnel mit der Maschine verbunden und können Diagnosen oder Optimierungen durchführen.

Die Vorteile von Smartglasses

Ob bei der Inbetriebnahme einer neuen Maschine oder bei der Wartung – die Smartglasses als digitales Hilfsmittel bringen bedeutende Vorteile mit sich: Einerseits kann durch ihren Einsatz der Wissenstransfer zwischen Servicetechnikern und Experten verbessert werden, während sich gleichzeitig die Reisekosten auf ein Minimum reduzieren. Andererseits sinken wegen des Ausbleibens der Reise- und Vorbereitungszeit zum Ort der Maschine der Wartungsaufwand und die Ausfallzeiten im Servicefall.

Smartglasses in der Praxis

Die Agathon hat ihre Niederlassungen mit einer Smartglass ausgerüstet. Auf diese Weise können die Servicetechniker in Deutschland, Nordamerika und China neue Schleif- und Lasermaschinen effizient in Betrieb nehmen. Auch können technische Probleme diagnostiziert und Störungen schnell geprüft und behoben werden. «Aktuell können Smartglasses noch keine tiefe Fehlersuche vor Ort durch einen ausgebildeten und erfahrenen Techniker ersetzen», betont Robert Geissler, Leiter Service bei Agathon. Wer eine Smartglass trägt, muss also Grundkenntnisse der Maschine besitzen. So wie zum Beispiel der Agathon-Servicetechniker in Shanghai, der mit Hilfe der Smartglass eine Kundenmaschine erfolgreich in Betrieb nehmen konnte. Während acht Stunden waren der Techniker in Shanghai und der Remote Supporter in Bellach gemeinsam online. Das Fazit: «Viele Fehler konnten durch den virtuellen Support verhindert werden. Unsere Mitarbeitenden in China waren sehr dankbar dafür», so Robert Geissler. Thomas Hess sieht die Anwendung bei Kunden aktuell im 1st Level Support und fordert auf: «Wir freuen uns schon jetzt, erste Kunden mit der Datenbrille auszurüsten».

dig-transformation-agathon-smartglasses

Übrigens: Diesen Service bietet Agathon mit erweiterten Zugriffszeiten als RemoteCare Paket an oder erlaubt einen Check der Maschine, ohne den Einsatz eines Technikers vor Ort.

Arbeiten bei Agathon

Sie wollen etwas bewegen und Teil unserer Erfolgsgeschichte sein? Sie sind kompetent, eigenständig und offen für Neues wie wir? Dann sollten wir uns kennenlernen. Hier finden Sie unsere vakanten Stellen. Senden Sie uns Ihre Bewerbung an bewerbungen@agathon.ch. Wir freuen uns auf Sie!

Wir sind ein Familienunternehmen, mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen. Da kann jeder Einzelne etwas bewegen und sich einbringen.

Peter Schneiter (CFO)
Agathon ist für alle Mitarbeitenden ein moderner Arbeitgeber, der effizientes und zukunftsfähiges Arbeiten ermöglicht. Die Digitalisierung ist ein Baustein unserer Strategie.
Michael Merkle (CEO)
Die agile Projektmethodik ist extrem motivierend, da wir in kurzer Zeit immer ein Ergebnis liefern können.
Frank Almer (CMO)
Peter_Schneiter
Michael_Merkle
Frank_Almer
Peter_Schneiter
Michael_Merkle
Frank_Almer
Peter_Schneiter
Michael_Merkle
Frank_Almer