JIMTOF 2018

Virtual GrindShow

Agathon Virtual GrindShow

topicIcon Maschinen

Im Rahmen der Virtual GrindShow vom 19. März 2020 konnten Kunden und Interessenten unsere Messe-Highlights zum ersten Mal bequem im Büro erleben. Über acht Stunden Livestreaming, insgesamt acht Live Demos in zwei Sprachen und rund 120 Zuschauer: Die Verantwortlichen der Agathon ziehen eine positive Bilanz.

Aussergewöhnliche Situationen erfordern kreative Lösungen: Eigentlich hätte die Agathon AG ihre diesjährigen Maschinen-, Produkte- und Service-Highlights an der GrindTec vom 18. bis 21. März 2020 in Augsburg vorgestellt. Eigentlich deshalb, da aufgrund der globalen Ausbreitung des Coronavirus die weltweit führende Messe zum Thema Schleiftechnik auf den 10. bis 13. November verschoben wurde. Schnell galt es, einen anderen Weg zu finden, denn Warten bis zum Herbst stand für Agathon ausser Frage.

Wie gewohnt, standen nur erstklassige Lösungen zur Diskussion. Auch bei der digitalen Kommunikation konnte Agathon beweisen, dass die Zukunft Gegenwart ist. So stellt CEO Michael Merkle fest: «Agathon, das bedeutet Technologie vom Feinsten – sowohl bei den Produkten wie auch beim Einsatz digitaler Kommunikation. Nie waren diese technischen Möglichkeiten so bedeutend wie heute.» Aus der Situation heraus wurde innert kürzester Zeit die Virtual GrindShow auf die Beine gestellt. So konnten Kunden und Interessenten die Agathon Messe-Highlights bereits am 19. März 2020 via Livestream bequem im Büro oder von zu Hause aus erleben.

Auch digital wurde eine persönliche Kommunikation angestrebt: Im Live Chat stand das Agathon-Messeteam für alle Fragen und Anliegen rund um das Agathon-Produkteportfolio zur Verfügung. Mit einem Begrüssungsstatement und ihrem Schlusswort wandten sich CEO Michael Merkle und CTO Dr. Stephan Scholze ebenfalls live und direkt an die Zuschauer.

Ein besonderes Highlight waren die Live Demos von zwei Agathon-Spitzenprodukten: Evo Quinto die 5-Achsen-Schleifmaschine, welche bei der Bearbeitung komplexer Geometrien mit nahezu unlimitierter Flexibilität überzeugt sowie Neo mit Automation, mit welcher dank Laservorbearbeitung die effektive Gesamtbearbeitungszeit von Superhartstoffen um bis zu 40% reduziert wird. Stephan Scholze ergänzt dazu: «Schon heute erweitert die Automation für unsere Neo die produktive Laser-Vorbearbeitung auf grosse Produktionslose.» Daneben rückt die Markteinführung von Evo Quinto allmählich näher. «Evo Quinto wird den gründlichsten Tests in unserem Technologie-Zentrum und bald in der Produktion unterzogen», erklärt Stephan Scholze. An der Virtual GrindShow gewährten die Agathon-Experten den interessierten Zuschauern in unterschiedlichen Demos einen Einblick in die Funktionalität und die Vorteile beider Maschinen.

Zur grossen Freude von Agathon ging der Event erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten über die Bühne. Über acht Stunden lang wurde gestreamt. Rund 120 Personen aus über 11 Ländern schalteten sich zu und im Live Chat wurden unterschiedlichste Themen diskutiert und viele Fragen beantwortet. Gleichzeitig freuen wir uns auch, unsere Kunden vom 10. bis 13. November an der GrindTec 2020 wieder persönlich begrüssen zu dürfen.

Haben Sie die Virtual GrindShow verpasst oder möchten Sie den Event nochmals Revue passieren lassen? Hier finden Sie einige Impressionen. Die Zusammenschnitte der Livestreams finden Sie auf dem

Agathon YouTube-Kanal

Möchten Sie mehr zu den vorgestellten Maschinen erfahren? Kontaktieren Sie uns über sales@agathon.ch.

 

Agathon Virtual GrindShow 2020_4812Agathon Virtual GrindShow 2020_01169Agathon Virtual GrindShow 2020_4839Agathon Virtual GrindShow 2020_01122Agathon Virtual GrindShow 2020_4869Agathon Virtual GrindShow 2020_4843Agathon Virtual GrindShow 2020_4860Agathon Virtual GrindShow 2020_4832Agathon Virtual GrindShow 2020_01245

SHARE THIS STORY |

Recent Posts

Subscribe to Blog