JIMTOF 2018

Neue Highlights an der zweiten Agathon Virtual GrindShow

Agathon Virtual GrindShow vom 17. September 2020

topicIcon Maschinen

Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Massnahmen. Das gilt auch für unser Format «Agathon Virtual GrindShow», welches wir aufgrund der verschobenen GrindTec erstmals im März und nun, ein halbes Jahr später, am 17. September erneut durchgeführt haben – selbstverständlich mit neuen Innovationen. An der bereits zweiten Agathon Virtual GrindShow durften wir unseren Zuschauern spannende Neuheiten präsentieren, die insbesondere für aktuelle und zukünftige Anwender der Leo Peri und der Evo Penta von Interesse waren – denn die neu erhältlichen Hard- oder Softwarelösungen für diese beiden Maschinen ermöglichen erweiterte und noch flexiblere Funktionen. Mit Care 360 stellten wir zudem ein umfassendes Serviceangebot vor, das auf den gesamten Lebenszyklus unserer Maschinen abgestimmt ist.

Video in ganzer Länge anschauen

Zwei bewährte und vielerorts im Einsatz stehende Maschinen aus unserem Portfolio werden mit spannenden Optionen ergänzt, die unseren Kunden noch mehr Flexibilität ermöglichen: Die neu erhältliche Option «Fasenschleifen für Leo» (erhältlich ab Januar 2021) sowie der bereits erhältliche «3D-Messtaster für Evo Penta» setzen neue Massstäbe. An der zweiten Agathon Virtual GrindShow vom 17. September 2020 präsentierten die Agathon-Experten unseren interessierten Teilnehmenden die beiden Optionen online in zwei Live Demos und erläuterten im Detail den Funktionsumfang. Im Live Chat stand unser Team den Teilnehmenden der Virtual GrindShow zudem für Fragen zur Verfügung.

 

Option Fasenschleifen für Leo Peri: Umfang- und Fasenschleifen in einer Aufspannung

Für die Bearbeitung von Wendeschneidplatten am Umfang ist unser hochpräzises und kompaktes 4-Achsen-Schleifzentrum Leo Peri erste Wahl. Durch die Erweiterung mit der Option «Fasenschleifen für Leo Peri» wird das Potential dieser Maschine weiter ausgebaut. So ist neu auch hochproduktives Fasenschleifen ohne Umspannen und bei einer Aufnahme von vier bis sechs Paletten gleichzeitig möglich. Die neue Option für die Leo Peri ist daher sowohl aus betriebswirtschaftlicher als auch aus logistischer Sicht die optimale Lösung für einfache ISO-Platten mit einer Schutzfase von mehr als 15°. Möglich wird dies durch die optionale Erweiterung des C-Achsen-Schwenkwinkels von bisher -45° auf -75°.

 

3D-Messtaster und erweiterte Syntax für Evo Penta – Komplexe Geometrien sicher programmieren

Dank ihren grosszügigen Verfahrwegen und Schwenkwinkeln von ±140° auf der C-Achse eignet sich das agile hochpräzise 5-Achsen-Schleifzentrum Evo Penta hervorragend für das Schleifen von Werkstücken mit komplexen Geometrien an beiden Seiten des Schleifrings – und zwar sowohl für Standard- als auch für Spezialanfertigungen, auch Specials genannt. Nebst Taktzeit und Prozessstabilität sind dabei für letztere schnelles Einrichten und einfache Programmierung entscheidend. Bei Werkzeugen mit eingelöteten Hartstoff-Schneidkanten trumpfen wir zudem mit dem optionalen 3D-Messtaster und der erweiterten Agathon Syntax auf. Der grosse Vorteil dabei: Die eingelöteten Tips können pro Werkstück ausgemessen und deren Lage bestimmt werden. Diese Daten gilt es nun mathematisch an die gewünschte Kontur anzupassen und im Schleifprogramm entsprechend zu korrigieren. Die hohe Geschwindigkeit des 3D-Messtasters, der an zwei Seiten der Schleifspindel angebracht werden kann, sowie die gute Zugänglichkeit von Evo Penta gewährleisten zudem das Arbeiten mit minimalen Einschränkungen.

 

Care 360 – Der passende Service für jede Phase des Lebenszyklus einer Agathon-Maschine

Auch wenn es um Services geht, punkten wir bei unseren Kunden, denn die Funktionstüchtigkeit unserer Maschinen ist keine Altersfrage: Unabhängig davon, in welcher Phase des Lebenszyklus sich eine Agathon-Anlage befindet, bietet unsere modulare Servicewelt Care 360 die richtige Lösung. Damit berücksichtigen wir den technischen Zustand der Anlage in unterschiedlichen Phasen des Maschinenlebenszyklus und stimmen so die Schulungs-, Wartungs- und Reparaturdienstleistungen optimal auf jeden Kunden ab. Da die Betriebskosten einer Maschine mit ihrer Einsatzdauer steigen, ist es unser oberstes Ziel, unseren Kunden eine verlässliche und umfassende Lösung zu bieten, um diese Kosten so tief wie möglich zu halten. Im Rahmen der Virtual GrindShow erläuterte unser Leiter des After Sales Teams, welches Care-Produkt in welcher Phase des Produktlebenszyklus einer Maschine angewendet werden kann und sollte.

 

Nachhaltige Spitzenleistungen

Unsere Spitzenprodukte stehen für Qualität, Präzision und Effizienz. Für uns bedeutet dies auch, unseren Kunden eine hohe Flexibilität, Nutzerfreundlichkeit und Langlebigkeit ihrer Maschinen zu gewährleisten. Die Care 360-Module, Evo Penta und Leo Peri erfüllen mit den verfügbaren Optionen genau diesen Anspruch.

Haben Sie die Virtual GrindShow verpasst oder möchten Sie den Event nochmals Revue passieren lassen? Unten finden Sie einige Impressionen. Sämtliche Zusammenschnitte der Livestreams finden Sie auf dem Agathon Youtube-Channel. Oder möchten Sie mehr zu den vorgestellten Maschinen, deren Optionen oder unsere Servicemodule Care 360 erfahren? Kontaktieren Sie uns unverbindlich über sales@agathon.ch.

 

Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (1)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (3)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (4)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (10)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (7)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (8)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (6)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (12)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (11)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (9)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (2)Agathon Virtual GrindShow_17.09.2020 (13)

 

SHARE THIS STORY |

Recent Posts

Subscribe to Blog